Ein gutes Büro für ein gutes Unternehmen

Ein Büro prägt die Unternehmensgeschichte und ist Arbeitsplatz und Lebensraum zugleich. Insofern sollte die Wahl des neuen Büros gut überlegt sein. Der Ratgeber bietet Tipps und Hinweise für die Entscheidungsfindung sowie Informationen rund um die wichtigsten Faktoren, die bei der Wahl des Büros von einem besonderen Interesse sind.

Gedanken zur richtigen Größe

Zunächst sollten Unternehmen Büroräume mieten, die den Mitarbeitern attraktive Arbeitsbedingungen bescheren und genügend Platz für Stauraum und Materialien lassen. Damit nicht alle paar Jahre umgezogen werden muss, was bekanntlich viel Zeit, Nerven und Kapazitäten kostet, sollte vor der Entscheidung die ungefähre Unternehmensentwicklung berücksichtigt werden. Als Grundregel gilt: Einen Spielraum nach unten gibt es nicht, denn wenn nicht genügend Arbeitsplätze vorhanden sind, werden Beschäftigte nicht arbeiten können. Steht hingegen mehr Platz zur Verfügung als notwendig, ist dies nicht weiter schlimm. Bis die erwarteten neuen Beschäftigten in die Büroräume strömen, kann der überschüssige Platz an Untervermieter weitervermietet werden.

Welche Räume sind notwendig?

Zu den Büroflächen gehören nicht nur Arbeitszimmer. Auch die Leitungsebene beansprucht einen Raum zur Koordination und Beratung. Zimmer für Teambesprechungen, Konferenzen, Präsentationen und den Empfang tragen ebenfalls zur Funktionsvielfalt moderner Büros bei. Da die wenigsten Büros über eine Kantine verfügen, benötigen die Beschäftigten eine Küche, um sich selbst die Mahlzeiten für die Pause zuzubereiten. Auch Aufenthaltsräume werden dankbar angenommen, während sanitäre Anlagen zur Grundausstattung gehören.

Ein gutes Raumklima setzt Produktivität

Ein gutes Raumklima setzt die Bedingungen für ein gutes Arbeitsklima und entscheidet mit über die Arbeitsproduktivität in einem Betrieb. Die Heizung sollte deswegen funktionieren und eine schnelle Wirkung erzielen. Eine Klimaanlage gehört zwar in Europa noch nicht zum Standard, ist im Zeitalter der beginnenden Heißzeit aber Gold wert, weil das Aufreißen der Fenster an heißen Sommertagen oft nicht ausreicht, zumal es immer Beschäftigte geben wird, die selbst bei ärgster Hitze allergisch gegen Frischluft zu sein scheinen.

Kann zügig digital gearbeitet werden?

Auch die Anbindung an eine gute Infrastruktur ist für den unternehmerischen Erfolg mit ausschlaggebend. So benötigen Firmen eine schnelle Internetverbindung für arbeitsintensive Anwendungen, die sich im besten Fall von fitten Mitarbeitern via Multitasking erledigen lassen. Was ein Unternehmen ganz sicher nicht braucht, ist hingegen eine Internetverbindung, die bereits bei leichtesten Arbeiten wie die Übertragung von Videos zusammenbricht. Auch die Funkverbindung sollte gewährleistet sein, damit in den Räumlichkeiten mit Mobiltelefonen gearbeitet werden kann ohne dass die Gespräche abbrechen.

Innenstadt oder Peripherie?

Die Standortfrage ist für Unternehmen ebenfalls von Interesse. Zwar sind die begehrten Büroräume in der Innenstadt kostspieliger als entsprechende Immobilien an der Peripherie. Dafür locken citynahe Büros mit Vorteilen rund um die bessere Erreichbarkeit sowie einen größeren Einzugsbereich. Diese Positivfaktoren machen sich auch im Falle von Werbekampagnen zum Beispiel für Neuanstellungen bemerkbar, weil viele Interessenten bei einem Arbeitsplatz weniger Berührungsängste haben, an dem sie täglich vorbeigehen, als bei einer Arbeitsstelle, die sie nur mit einem dreimaligen Umsteigen erreichen.

Weitere Aspekte rund um den Standort

Für eine gute Erreichbarkeit bürgen Parkplätze und Haltestellen des ÖPNV. Dieser Faktor korreliert nicht nur mit der Attraktivität des Arbeitsplatzes, sondern beugt auch Verspätungen vor. Überdies schätzen es Beschäftigte, in der Nähe über Einkaufsmöglichkeiten, ein gutes gastronomisches Angebot und Grünflächen zu verfügen. Auch hängt das Maß der möglichen Arbeitsproduktivität mit den Lärmverhältnissen in der Umgebung zusammen. So könnten für Unternehmen ohne angemessenen Lärmschutz Fabriken, Baustellen, stark frequentierte Straßen, Spielplätze, Kindergärten, Schulen und Sportplätze ein akustisches Problem darstellen.

Der Wert guter Nachbarschaft

Insbesondere für größere Unternehmen und solche mit einem hohen Wachstumspotential besitzt eine gute Nachbarschaft einen hohen Wert. Dabei handelt es sich um Unternehmen derselben Branche. Befinden diese sich in der Nähe, fällt die Kontaktaufnahme leichter, was den Raum für eine fruchtbare Zusammenarbeit öffnet. Vor-Ort-Gespräche, die immer effizienter als über den Chat oder das Telefon sind, können schneller vereinbart werden, sodass gemeinsame Projekte und Vertragsabschlüsse zum gegenseitigen Nutzen besser möglich sind.

This entry was posted in Büro.